E-Mobilität: Stutensee braucht Schnellladestationen

Eine unkomplizierte und flächendeckende Ladeinfrastruktur ist die Grundvoraussetzung, um die Zukunftstechnologie Elektroauto marktfähig zu machen. Die Anzahl der Ladestationen kann heute als „mangelhaft“ bezeichnet werden – insbesondere im ländlichen Raum. Die Kommunen sind in der Pflicht sich am Ausbau der Infrastruktur zu beteiligen und haben auf diesem Weg auch die technische Möglichkeit das freie WLAN vor Ort weiter zu verbreiten. Damit Städte und Gemeinden die Kosten nicht alleine zu tragen haben, stellt der Bund den Kommunen Investitionszuschüsse zur Verfügung, um den Ausbau zu beschleunigen.

Die CDU/FDP-Fraktion hat daher beantragt, dass die Stadt Stutensee im Rahmen des Mobilitätsfonds der Bundesrepublik Deutschland in die Infrastruktur für E-Mobilität (Schnellladestationen) investiert.

Die Stadtverwaltung wird beauftragt folgende Fragen bis zur Haushaltsberatung für das Jahr 2018 zu klären und die entsprechenden Mittel für 2018 im Haushaltsplan einzustellen:
 
  1. Welche Fördermittel können zur Errichtung einer Ladestation für Elektroautos generiert werden?
  2. Welche Investitionskosten kommen auf die Stadt für die Errichtung einer Ladestation für Elektroautos zu?
  3. An welchen Stellen im Stadtgebiet ist es sinnvoll Ladestationen für Elektroautos zu errichten? ==> Zielbild: mehrere Stationen im gesamten Stadtgebiet
  4. Welche technischen Lösungen gibt es und welche sind sinnvoll? ==> Ladegeschwindigkeit, Bezahlsysteme, Lademöglichkeit für e-Bikes und Pedelecs, Integration von WLAN usw.

Nach oben