Susanne Eisenmann ist CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2021

Ministerin Dr. Susanne Eisenmann ist CDU Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2021 (Foto: Kultusministerium BW)
Ministerin Dr. Susanne Eisenmann ist CDU Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2021 (Foto: Kultusministerium BW)

Kultusministerin Susanne Eisenmann ist Spitzenkandidatin der CDU für die Landtagswahl 2019. Der CDU-Landesparteitag wählte sie heute mit 95,4% auf Vorschlag des baden-württembergischen CDU-Landesvorsitzenden und Innenministers Thomas Strobl.

Seit Mai 2016 ist Dr. Susanne Eisenmann Kultusministerin des Landes Baden-Württemberg. Davor war die gebürtige Stuttgarterin elf Jahre Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport der Landeshauptstadt Stuttgart. In dieser Zeit hat sie die Schullandschaft in Stuttgart modernisiert und zukunftsfähig gemacht – und bewiesen, dass ihr die Themen Bildung und Sport am Herzen liegen.

Prägend in ihrem Berufsleben war für die promovierte Germanistin auch ihre Zeit als Büroleiterin von Günther H. Oettinger. 14 Jahre, von 1991 bis 2005, leitete sie das Büro des Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion und späteren Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg. In dieser Zeit machte Dr. Susanne Eisenmann auch auf kommunalpolitischer Bühne Karriere: Zunächst als Bezirksbeirätin in Stuttgart-Sillenbuch, später als Stadträtin im Gemeinderat Stuttgart, wo sie unter anderem schulpolitische Sprecherin und schließlich Vorsitzende der CDU-Gemeinderatsfraktion war.

Als Kultusministerin war Eisenmann 2017 in Stutensee als Festrednerin beim 25. Neujahrsempfang der CDU Stutensee zu Gast. Zuletzt war Sie im Februar diesen Jahres am Schulzentrum in Stutensee zu Gast und stand im Anschluss für ein 2-stündiges Gespräch mit allen Schulleiterinnen und Schulleitern aus Stutensee und Weingarten zur Verfügung.

Wir sind werden uns bemühen, dass Ministerin Eisenmann in den nächsten 18 Monaten erneut nach Stutensee kommt, um einer breiten Öffentlichkeit die Gelegenheit zu geben sie bekannt zu machen.

Nach oben