CDU Stutensee besichtigte "beispielhaftes kommunales Bauen" in Oberderdingen

Bürgermeisterin Sylvia Tröger, Jonas Lindner, Tobias Walter und Ansgar Mayr nahmen für die CDU Stutensee an der Begehung in Oberderdingen teil.
Bürgermeisterin Sylvia Tröger, Jonas Lindner, Tobias Walter und Ansgar Mayr nahmen für die CDU Stutensee an der Begehung in Oberderdingen teil.

Auch wenn wir in Stutensee schon vieles erreicht haben: Für Kommunalpolitiker empfiehlt es sich, regelmäßig über den eigenen Tellerrand hinaus zuschauen, um auch aus den Erfahrungen anderer Gemeinden zu lernen.

Am vergangenen Samstag folgte eine Abordnung der CDU Stutensee einer Einladung des Landtagsabgeordneten Joachim Kößler (CDU) und des Oberderdinger Bürgermeisters Thomas Nowitzki in die Kraichgau-Gemeinde.

Vor Ort konnten die Teilnehmer aus dem Landkreis nach einem mündlichen Vortrag von Bürgermeister Nowitzki bei einer geführten Ortsbegehung Projekte besichtigen, die erfolgreich mit Hilfe unterschiedlicher kommunaler Förderprogramme umgesetzt worden sind. Die Projekte waren vielseitig und bildeten die komplette Bandbreite kommunaler Maßnahmen ab: Von einer öffentlich geförderten Mediathek mit Lesegarten bis hin zu innerörtlichen Parkflächen (mit Landes-/Bundesmitteln bezuschusst) war vieles dabei, um Anregungen auch für unsere Arbeit in Stutensee zu holen.

"Spielscheune" - eine Idee für Stutensee?

Maximal begeistert hat dabei alle Teilnehmer die sogenannte Spielscheune. Mit öffentlichen Zuschüssen und Spenden konnte eine alte Scheune im Ortskern vor dem Abriss bewahrt werden. Heute beheimatet die „Spielscheune“ einen kostenlosen öffentlichen Indoorspielplatz, der für verschiedene Altersklassen ein gigantisches Angebot bietet (ohne Eintrittsgeld). Außerdem bietet die Spielscheune Möglichkeiten Kindergeburtstage usw. durchzuführen (gegen eine geringe Miete).

Insgesamt konnten sich die Teilnehmer der CDU Stutensee beim Stadtrundgang in Oberderdingen vor Ort anschauen was mit Kreativität und öffentlichen Zuschüssen alles möglich ist. Danke an Bürgermeister Thomas Nowitzki und Joachim Kößler MdL für die Organisation.

Nach oben