Damit die Bürgerinnen und Bürger stets auf dem Laufenden sind, gibt die Stadt wöchentlich die Stutensee-Woche heraus. Sie enthält neben den amtlichen Mitteilungen auch allgemeine Informationen rund um die städtischen Aktivitäten sowie aktuelle Nachrichten von Parteien, Kirchen und Vereinen.

Die Gestaltung der Stutensee-Woche wird von der Stadtverwaltung übernommen die auch verantwortlich ist für den amtlichen Teil, alle sonstigen Verlautbarungen und die Mitteilungen. Seit einigen Wochen hat sich hier die Verantwortlichkeit geändert. Zuständig ist nicht mehr Oberbürgermeister Klaus Demal, sondern Hauptamtsleiter Edgar Geißler.

Nach Auffassung unserer Fraktion wäre es für die Bürgerinnen und Bürger schön und offen gewesen, wenn diese Änderung nicht nur im kleingedruckten vollzogen worden wäre, sondern mit einer Erklärung, warum der Oberbürgermeister diese Aufgabe abgegeben hat, zumal nach unseren Kenntnissen in allen Großen Kreisstädten der Oberbürgermeister verantwortlich zeichnet (trotz einer Zugehörigkeit zu einer Partei / Wählervereinigung).

Leider wird die Stutensee-Woche nur noch an 45 % der Haushalte verteilt und stellt nicht mehr für alle Bürgerinnen und Bürger eine ausreichende Information da. Unseres Erachtens wäre eine flächendeckende Verteilung der Stutensee-Woche das ganze Jahr von großem Vorteil. Hierzu müssen umgehend Verhandlungen mit dem aktuellen Verlag oder anderen Verlagen geführt werden, damit dies möglich wird.

Nach oben